Ernüchternde Ergebnisse für die TTF

Nach den zuletzt teilweise euphorischen Ergebnisse wurden die Tischtennisfreunde sportlich durch die letzten Spiele wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt:

Am 22. November musste sich unsere junge B-Schüler-Mannschaft bei den starken Gegnern aus Oberwürzbach mit 2:6  geschlagen geben. Die Erbacher Punkte holten dabei Chris Hoth und Dunhui Xiao im Doppel sowie Fabio Nihalani in seinem ersten “echten” Punktspiel (mit Gegnern) – Kompliment dafür an Fabio!
Ähnliche Wendungen nahmen auch die Spiele der Aktiven am Abend: Die erste Mannschaft gab als Tabellenführer in der Kreisliga beim umkämpften 8:8 in Mandelbachtal ihren ersten Punkt ab. Der Punkt konnte nach 5:7-Rückstand und guter Aufholjagd durch das Schlussdoppel von Ralf Poth und Markus Morschhäuser gesichert werden. Alles in Allem sahen die Zuschauer ein spannendes Spiel mit letztlich schmeichelhaftem Punktgewinn für die Hausherren – nach Sätzen waren die TTF mit 36 zu 29 vorne!
Rückschläge gab es für die 2. Mannschaft, die auch ohne Verlustpunkt als Tabellenführer in Bexbach antrat. Ersatzgeschwächt reichte es nur zu einem mageren 4:9. Die Punkte erzielten hier Robert Wrobel (2), Roger Weis und Thomas Barton. Alle 3 Eingangs-Doppel gingen verloren.
Ebenfalls mit Ersatz hatte die 3. Mannschaft in Oberwürzbach (mit Bestbesetzung) nichts zu bestellen. Das Ergebnis lautete 2:9. Siege erkämpften sich nur das starke Doppel Drljaca/Wagner sowie im Einzel Thomas Murer.

Am vergangen Samstag (29. November) gastierten unsere B-Schüler mit erneut sehr junger Aufstellung bei den ebenfalls sehr jungen Gegnern in Theley. Hier mussten unsere Kinder nach beherztem Auftritt letzlich knapp mit 4:6 den gleichwertigen GegnerInnen den Vortritt lassen. Die Punkte für die TTF erkämpften der starke Dunhui Xiao (2), Chris Hoth und das Doppel Hoth/Xiao.
Am Abend trat schließlich die erste Mannschaft zum “Spitzenspiel” in der Kreisliga bei der TTG St.Ingbert-Rohrbach an. Dabei wurden die TTF zunächst vor etwa 20 Zuschauern beider Lager völlig kalt erwischt und gerieten nach indisponierten Eingangsdoppeln mit 0:4 in Rückstand. Nach Einzelsiegen von Ralf Poth, Peter Poeggel und Werner Schütt lag man beinahe aussichtslos mit 3:8 hinten. Aber es spricht für die Moral der Truppe, dass die TTF sich durch Siege von Arnold Huwer, Peter Poeggel, Werner Schütt und dem starken Ersatzspieler Walter Thieser noch bis ins Schlussdoppel kämpften. Aber leider war an diesem Abend kein Doppelsieg für uns zu ernten, so dass das Spiel folgerichtig mit 9:7 an die Gastgeber ging!

An dieser Stelle sei noch  auf denn lesenswerten Spielbericht von Andreas Stolz im tt-info verwiesen … in der Rückrunde nehmen wir dann einen neuen Anlauf!